Wann immer ich über Spiritualität rede begegnen mir vollkommen unterschiedliche Ideen davon was es sein könnte.

Von Ablehnung der Religionen, hin zu Ablehnung gegen die Idee verschiedener Energien und Theorien. Es gibt wirklich viele esoterische und spirituelle Ansätze und in jedem steckt eine Wahrheit.

Das grösste Problem an der Ablehnung ist sicher, dass vergessen wird, dass alles ein Teil von uns ist. Das heisst auch das was du bis aufs tiefste ablehnst und behauptest es ist nicht wahr, auch das ist ein Teil von Dir, der einfach nur gesehen werden will.

Im Grunde ist natürlich alles eine Geschichte des Lebens. Doch die Ablehnung trennt den Menschen vom Göttlichen und lässt ihn in einer Art Autonomiemodus herumlaufen.

Spirituell zu sein ist nichts besonderes, wir alle sind spirituell! Jeder einzelne von uns ist aus Spirit, geht zu Spirit, kommt von Spirit. Wir haben es nur vergessen.

Um nun wirklich frei zu sein, um fliegen zu können und dieses Geschenk des Lebens richtig geniessen zu dürfen, brauchen wir Wurzeln. Unseren Körper, unsere Geschichte, die irdischen Wurzeln sind ein wichtiger Teil. Diese Gefühle anzusehen und wirklich da sein zu lassen ist wichtig.

Und gleichzeitig aber die Geschichte auf die Seite zu legen und sie als einen Teil zu sehen, ebenso unsere Gefühle einfach da sein zu lassen und zu fühlen bringt uns in die Berührung mit dem göttlichen.

Die Liebe wieder zu fühlen und ganz da sein zu lassen. Das ist nicht spirituell, sondern das Leben selbst. Liebe ist soviel mehr als eine Beziehung zwischen zwei Partnern, sie ist frei von sexueller Begierde und einfach und pur und immer da.

Liebe ist für mich die höchste Form der Sprititualität, lehnen wir diese also ab, lehnen wir auch die wahre, bedingungslose Liebe ab.

>>> https://www.facebook.com/groups/1677132349235167/

Kategorien: BlogInstagram

1 Kommentar

Avatar

AffiliateLabz · 15. Februar 2020 um 20:23

Great content! Super high-quality! Keep it up! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.