Menschen neigen dazu sich zu vergleichen: Nase, Po, Haare, die Grösse, die Kleidung, die Herkunft, das Haus, das Auto.

Instagram ist wie ein Katalog voll schöner Menschen, die es geschafft haben.

Doch selbst wenn sie es erreicht haben, das Traumleben von dem gerade alle schreiben, bleibt eines zurück: die Suche!

Ich war an vielen Traumstränden, habe viele wundervolle und erfolgreiche Menschen getroffen und sie sind genau wie du und ich.

Jeder hat seine Themen, diese verschwinden nicht durch eine radikale Veränderung im Aussen.

Wenn wir uns im Inneren aber unserer Liebe bewusst sind, uns mit Gott verbinden und fühlen, dass wir alle göttliche Wesen sind, ankommen in der Liebe, dann können wir fühlen, dass wir alle eins sind.

Es ist egal ob ich Bettler oder Bankberater bin, es ist egal ob ich Künstler oder Informatiker bin, wir alle dienen dem grossen Ganzen mit unserer ganz eigenen Essenz.

Immer, zu jeder Minute, ohne das wir etwas dafür tun. All die Gewalt, Streit und Ablehnung passieren, weil wir nicht in der Liebe sind.

Und es ist egal wenn es nicht die anderen sind, alleine das ich zählt.

Wenn dein „Ich“ sich auf die Liebe besinnt, auf die Göttlichkeit die es ist, die Liebe im Körper fühlt und ganz fliessen lässt, dann sind es auch automatisch die Menschen um dieses „Ich“ herum. Desto mehr Menschen sich dieser Liebe bewusst werden, desto weniger müssen wir uns vergleichen.

Wir können sehen, dass jeder schön, reich und berühmt ist, auf seine ganz eigene Art und Weise. Und dann ist es nichts besonderes mehr, dann sind wir alle so und schon ist es wieder Einheitsbrei. Aber einer der aus der Liebe kommt und im Frieden mit dieser Einheit ist. 🥰

>>> https://www.facebook.com/groups/1677132349235167/

Kategorien: BlogInstagram

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.