Lass uns über zurückgehaltene Lebensenergie sprechen.

Wir entspringen einen kleinen Punkt, einem Punkt in dem wir alle eins sind. Jeder einzelne von uns ist ein Aspekt dieses kleinsten Punktes, der gleichzeitig alles ist, was existiert.

Aus diesem Punkt heraus entfaltet sich, in unserem spirituellen Herzen, unser Körper – du kannst es dir vorstellen wie eine Lasershow, die Projektion beginnt in deinem Herzen.

Doch die Projektion endet nicht bei unserem Körper, sie dehnt sich weiter aus, in den Körper der Erde und letztlich in das ganze Universum.

Es ist ein unendlicher Fluss, ausgehend vom kleinsten Punkt bis in die Weiten des Kosmos, wo es letztendlich wieder zu diesem kleinsten Punkt wird.

Manchmal haben wir angestaute Emotionen, die sich über die Jahre in unserem Körper gefangen hält. Lebensenergie, die wir vom Fliessen abhalten. Wir glauben sie nicht in die Welt weitergeben zu dürfen, weil sie sonst anderen Menschen schadet – oder uns selbst. Wir haben Erfahrungen gemacht, dass Wut oder z.b. Ohnmacht sich nicht ausdrücken dürfen und halten Sie zurück.

So staut sie sich in unserem Körper, statt dass sie weiter fliesst. Deshalb ist es manchmal ganz gut, wenn wir aus der Haut fahren, statt etwas zurück zu halten. Es ist ein gesunder Mechanismus des Universums um die Lebensenergie am Laufen zu halten.

Denn letztendlich hat das grosse Ganze so seine Tricks um angestaute Lebensenergie wieder ins Fliessen zu bringen.

Deshalb egal welche Emotionen oder Energie du gerade in deinem System wahr nimmst, lass sie über deinen Körper hinaus ausdehnen, über den ganzen Kosmos und sie tritt wieder automatisch als Lebenenergie und unbändige Liebe in deinen Körper ein. 💕

Kostenfreie Meditation dazu findest du auf >>> https://Kristina-Andrea.de/

Kategorien: BlogInstagram

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.