Egal wie verrückt diese Tage gerade sind, gib der Angst nicht die Führung.

Sie ist der Hauptauslöser für Grippewellen, die Angst sich anzustecken. Das unbewusste Trennen von anderen Menschen lässt uns aus der Liebe fallen.

Wir können natürlich bewusst Kontakte meiden, aber wenn wir anfangen aus der Angst zu handeln sind wir in etwa so wie Hühner denen der Kopf abgeschnitten wurde.

Medien leben von Angst, deshalb versuchen Sie uns die grosse Krise vorzugaukeln, doch du hast die Wahl für was du dich entscheidest.

Richte deinen Fokus auf die Gesundheit, auf die Liebe, auf Entschleunigung – was uns diese Tage ja vor allem schenken – und auf das schöne in diesen Zeiten. Geh in den Wald, spiele mit deinen Kindern und geniesse das Leben und deine Gesundheit.

Sei dankbar für das was sich da zeigt, es ist immer auch ein Wegweiser.

Angst ist aufgestaute und unterdrückte Lebensenergie, lass es zu sie in deinem Körper aufzutauchen, zu fühlen, einfach da sein lassen.

Spüre deine Liebe zu allem was ist. Zum Leben, zu dem was sich im Leben zeigt, deiner Familie, alles das was du hast. Darauf sollte sich immer unser Fokus lenken.

Bleibe einfach präsent im Moment und lass dich nicht von Horroszenarien und Zukunftsvisionen nieder schmettern. Wir sind Schöpfer der Zukunft, deshalb ist es so wichtig den Fokus auf das Wunder des Lebens zu richten und einfach nur zu fühlen was im Körper gerade im Moment los ist. All die Lebensenergie wieder hoch kommen lassen, tanzen, singen, meditieren und lachen sind nicht nur in Krisenzeiten gute Begleiter.

Wir dürfen nicht kämpfen gegen das Virus, sondern es in unseren Reihen begrüssen. Es ist eines von vielen, vielen, vielen Viren, die uns jeden Tag begegnen.

Wir alle sind auf einer Reise vom Erdmittelpunkt zum Licht und dabei passieren wir viele Stationen. Auch Viren sind solche Reisende von einer „Seite“ zur anderen.

Wir dürfen das Phänomen, das wir gerade auf der Erde erleben in Liebe willkommen heissen, es blickt sich gerade um auf der Erde. Wenn wir es nähren mit unserer Angst wird es bleiben und grösser werden, wenn wir es in Liebe willkommen heissen und dann sein lassen wird es wenig Interesse haben und schnell weitergehen.

Mit Angst machen wir es schlecht, mit Liebe können wir sehen was es uns alles für Geschenke mitbringt. Alles kommt aus Gott und geht in Gott, alles ist Schöpfung.

>>> https://www.facebook.com/groups/1677132349235167/

Kategorien: BlogInstagram

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.