Dankbar schreibe ich diese Zeilen. In den letzten Tagen und Wochen durfte sich auch bei mir wieder viel lösen.

So wie heute Nacht, als ein Schneesturm draussen wütete und in mir alte, tiefe und stark verborgene Energien löste.

Niemand weiss so ganz genau was es mit diesen Corona-Massnahmen auf sich hat. Ob es alles sinnvoll ist, wissen wir erst später. Der Virus selbst ist für viele längst nicht mehr die Bedrohung, sondern Existenzängste und Druck in Familien, der sich aufstaut und entlädt.

Als Selbstständige, die mit ihrer Familie von zu Hause lernt und lebt, kann ich sagen: es fördert alles zu Tage. Alles was wir uns vielleicht niemals ansehen wollten, was wir erfolgreich tief im Keller versteckt haben.

Der Keller ist unser Unterbewusstsein und was wir verstecken sind Erfahrungen des inneren Kindes, Erfahrungen, die die Seele im Körper nicht ganz machen konnte.

Unterdrückte und zurückgehaltene Gefühle, Lebensenergie, die in grauen Schulgebäuden eingeschlossen ist.

Wir haben die Möglichkeit jederzeit in unser Unterbewusstsein zu reisen, wenn sich eine unangenehme Situation zeigt, und diesen Anteil zu befreien. Zurück ins Licht, ins Leben zu holen. Die Erfahrung machen und die Energie wieder in Aktion bringen.

Unterdrückte Gefühle sind nichts anderes wie zurückgehaltene Lebensenergie, die sich versucht ihren Weg zurück in den Energiekreislauf der Welt zu bahnen.

Dankbarkeit für jeden Augenblick, auch wenn wir das Geschenk darin manchmal nicht sehen können, ist einer der Schlüssel zur Lösung der Situation.

Ich reise mit Dir zu deinem Unterbewusstsein, in die Tiefen deiner Seelenwelt und helfe dir alte, festsitzende Energien wieder ans Licht zu bringen. In meinem neuen Online-Kongress erfährst du alles über das innere Schulkind und wie du es befreien kannst.
>>> https://bildung2020.com/

Kategorien: BlogInstagram

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.