Wir vergessen – immer wieder – und natürlich ist das eine Eigenschaft, die uns als Menschen hilft friedlich zusammen zu leben.

Doch oftmals vergisst nur der Verstand und die Zellen erinnern sich sehr wohl an alles was war.

Ein ungünstiger Zustand, denn so haben wir uns abgespalten von Seelenanteilen und Erinnerungen, produzieren aber gleichzeitig immer wieder unbewusst Situationen um uns zu erinnern.

So kann es sein, dass wir die eigenen Kinder in Einrichtungen geben, die ihnen nicht gut tun und in die sie auch nicht gehen wollen. Wir glauben dabei, dass es sich so gehört und dass es uns als Kind auch nicht geschadet hat.

Doch genau das Gegenteil ist der Fall. Das Trauma sitzt so tief, dass wir es noch nicht einmal ansehen könnten, wenn wir wollten. Erst der Auslöser durch eine bestimmte Situation kann uns erinnern und dann haben wir die Möglichkeit einmal körperlich hindurchzugehen.

Oder auch nicht.

Manche schaffen das ein ganzes Leben nicht. Auf einer tieferen Ebene ist das Vergessen auch notwendig, um uns als Mensch hier auf der Erde nicht zu überfordern. Für unseren Verstand ist das oftmals alles viel zu viel und wir erfassen nur einen klitzekleinen Bruchteil dessen was wir wirklich sind.

Doch unsere Zellen, unser Körper weiss es sehr genau. Er kann es fühlen und wahr nehmen ohne Worte dafür zu benötigen, ohne Bilder oder Gerüche dafür zu verwenden. Er fühlt es einfach – das was ist. Das was wir alle sind.

Und doch haben es die meisten Menschen vergessen. Das Vergessen ist ein grosses Thema in unserer Zeit. Immer mehr fokussieren sie sich auf das was sie sehen können, planen und erstellen enge Konzepte aus dem Verstand heraus. Doch darunter leider der Körper, unser ganzes System, denn wir sind nunmal soviel mehr als nur unser Verstand.

Also erinnere dich.

Nimm dir Zeit in dich hinein zu spüren, meditiere, tanze, singe, schwinge. Erinnere dich daran wer du wirklich bist und lass all die Energien da sein, die so mit dieser Erinnerung mitkommen. Umarme und liebe sie. Auch das bist du. 🙏❤️

 

Kategorien: BlogInstagram

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.